Wohlwillstraße

Seit 1997 ist St. Paul S5 (zwischen Otzenstraße/Paulinenplatz und Reeperbahn) förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet. Ziel der Sanierung ist der langfristige Erhalt und die Erneuerung des Quartiers als Wohn- und Gewerbestandort. Die STEG Stadterneuerungs-und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg hat sich u.a. zur Aufgabe gemacht, die vom Abriss bedrohten Häuser zu erhalten.
Im Januar 2008 erteilte uns die STEG auf Grund eines Alternativangebotes den Auftrag zur Nachgründung der Häuser Wohlwillstrasse 19 und 23. Unsere Leistung beinhaltet die Herstellung von ca. 210 Micropfählen mit Längen bis 15 m unter teilweise äußerst beengten Verhältnissen innerhalb der Keller der beiden Gründerzeitgebäude. Dazu setzen wir 2 Kellerbohrgeräte vom Typ Klemm MR 701 sowie AGBO CC 50 ein.
Die Ausführung erfolgt anhand der Planung unseres technischen Büros in Berlin auf Basis einer vorab durchgeführten Pfahlprobebelastung an zwei Probepfählen.
Besonders erwähnenswert ist die sehr gut funktionierende konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bauherrn, dem Architekten und Tragwerksplaner sowie der Sanierungsfirma, ohne die das "Bauen im Bestand" nicht so reibungslos möglich wäre.

Direkt-Navigation öffnen oder schließen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihr Einverständnis auch jederzeit widerrufen oder erteilen.