Berlin-Grunewald, Wildpfad 28

Für den Umbau einer Villa aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts im Wildpfad 28 in Berlin-Grunewald, wurde die PST Grundbau mit der Gebäudesicherung, der Unterfangung im Düsenstrahlverfahren und der Erstellung einer Baugrube für die neu zu errichtende Tiefgarage beauftragt.

Aufgrund von erheblichen Schwächen in der vorhandenen Gebäudestruktur wurde eine den Unterfangungsarbeiten vorauslaufende umfangreiche Gebäudesicherung erforderlich. Diese bestand aus einer bauseits vorgenommenen temporären Ausmauerung von Teilen der bestehenden Fenster- und Türöffnungen im Erdgeschoß der zu unterfangenden Außenwänden. Durch die PST Grundbau wurden weitere Festeröffnungen im Obergeschoß durch zimmermannsmäßiges Auskreuzen unter Erhalt der historischen Fenster ausgesteift. Die Hauptsicherung erfolgte durch eine Vergurtung und Verklammerung des Gebäudes. Hierzu wurden durch die PST Grundbau an gegenüberliegenden Fassaden in drei Lagen U260-Gurte angebracht und mittels durch das Gebäude geführten GEWI-Stäben im Durchmesser 20 mm miteinander verspannt.

Für eine Tieferlegung des Kellerfußbodens sowie den Neubau einer an den Bestand angrenzenden Tiefgarage wurde alle Innen- und Außenfundamente des Gebäudes, rund 105 lfdm., im Düsenstrahlverfahren (HDI) unterfangen. Die freien Unterfangungshöhen betrugen bis zu 2,52 m. Die Unterfangungsarbeiten konnten trotz der geschwächten Bauwerksstruktur schadensfrei abgeschlossen werden.

Für den Neubau einer Tiefgarage wurde ein freistehender Berliner Verbau mit einer freien Höhe von knapp 4 m im schwingungsarmen Drehbohrverfahren eingebracht. Die Baugrube wurde dem Bauherrn zur Weitergabe an das Rohbaugewerk ausgehoben und mit einer Sauberkeitsschicht belegt übergeben.

KONTAKTINFORMATION

PST Grundbau GmbH
Kanalstrasse 103-115
D-12357 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 30 660672-0
Fax.: +49 30 660672-99
info@pst-grundbau.de